Dokumentarfilm-Tipps im November: “Weggeworfen”, “Das System Milch” und “Unser Saatgut”

Herbstzeit ist Kinozeit! Zugegeben, die Filme, die wir empfehlen, sind auf den ersten Blick keine Stimmungsaufheller. Sie sind vielmehr eine Einladung, sich konstruktiv mit wichtigen Problemen unserer Umwelt auseinander zu setzen. Alle Filme sind packend, berührend und Mut machend! Auf folgende Filme möchten wir Sie hinweisen:

Filmtipp 1: Weggeworfen am 11. November 2018

Dokumentarfilm von Candida Brady

USA 2012

Die Welt hat ein Müllproblem. Jeden Tag produziert der Mensch Unmengen davon und belastet damit die Erde. Leidtragende sind Pflanzen, Tiere und letzten Endes auch der Mensch. Der Schauspieler Jeremy Irons nimmt den Zuschauer in dem Dokumentarfilm von Candida Brady mit auf die Erkundung eines erschreckenden globalen Phänomens: der Übermüllung unserer Erde, deren Belastung durch unverrottbare Plastikabfälle oder auch toxische Chemikalien zugenommen hat. Ob Deponien, Verbrennungsöfen, Vergiftungen durch Gase und Schadstoffe – all diese vielfältigen Probleme und ihre ökologischen Auswirkungen auf Flora und Fauna werden aufgezeigt und mit vielen Fakten und Hintergrundinformationen unterlegt. Der Film vermittelt auch konstruktive Ansätze, die Müllkatastrophe noch zu verhindern. Ein wichtiger und lehrreicher Film über ein globales Thema, das uns alle angeht.

http://www.trashedfilm.com/

 

Veranstalter:
vhs SüdOst in Zusammenarbeit mit der Lokalen AGENDA 21 Ottobrunn-Neubiberg (AK Natur und Landschaft)
Karten im Vorverkauf nur über vhs!
Tageskasse

Ort und Zeit:
11.11.18, 10.30 bis 13.00 Uhr

Kino Ottobrunn,
Ottostraße 72
85521 Ottobrunn
Eintritt:
Erwachsene 8,00 Euro, Jugendliche 5,00 Euro

Informationen: https://www.vhs-suedost.de/index.php?id=147&kathaupt=11&knr=T04570

 

Filmtipp 2: Das System Milch am 12. November 2018

Dokumentarfilm von Andreas Pichler

Deutschland 2017

Aus der Milchviehwirtschaft ist eine milliardenschwere Industrie geworden, die dafür sorgt, dass der Milchkonsum weltweit konstant ansteigt. Der Dokumentarfilm DAS SYSTEM MILCH wirft einen Blick hinter die Kulissen der Milchindustrie, zeigt eindringlich die Konsequenzen für Menschen, Tiere und Umwelt auf und stellt dar, welche Verantwortung Politik und Verbraucher in einer globalisierten Welt tragen.

Einige Fakten zur industriellen Milchproduktion:

  • Von 32,7 Mio. Tonnen Milch, die 2016 in Deutschland produziert wurden, war etwa die Hälfte für den Export bestimmt, mit zunehmender Tendenz.
  • Im Mai 2017 wurden in Deutschland etwa 32 Cent pro Liter Vollmilch gezahlt. Um kostendeckend zu arbeiten, brauchen Milchbauern im Schnitt mindestens 40 Cent je Liter.
  • Milchbauern und andere Landwirte in Schwierigkeiten werden von der Europäischen Union mit etwa 500 Millionen Euro subventioniert.
  • Zentrales und zugleich schwächstes Glied in der intensiven Milchproduktion ist die Kuh. Im Jahr 2016 lag der durchschnittliche Ertrag je Kuh pro Jahr bei 7.746 Kilogramm. Pro Liter Milch entstehen in der intensiven Landwirtschaft etwa drei Liter Gülle. 

https://www.dassystemmilch.de/

Anschließend Filmgespräch mit:

Andreas Pichler
Regisseur und Grimmepreis-Träger, Bozen

Josef Schmid
Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V., AbL Bayern

Veranstalter:
Evangelische Stadtakademie
Kooperationspartner
Petra-Kelly-Stiftung

Ort und Zeit:
12.11.18, 19.00 Uhr
Monopol Kino
Schleißheimer Str. 127
80797 München
Eintritt:
9,50 € / 8,50 € erm.
Karten über das Monopol Kino: http://www.monopol-kino.de oder Tel. 089 38 88 84 93

Informationen:https://www.evstadtakademie.de/veranstaltung/das-system-milch/

 

Filmtipp 3: „Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen“ („Seed“) am 25. November 2018

Dokumentarfilm von Taggart Siegel und Jon Betz

Deutschland 2018

Mit ihrem Dokumentarfilm „Unser Saatgut“ folgen Taggart Siegel und Jon Betz diesen leidenschaftlichen Saatgutwächtern, die unser 12.000 Jahre altes Nahrungsmittelerbe schützen wollen. Ohne es zu wissen, werden sie zu wahren Helden für die gesamte Menschheit, denn sie verbinden uns wieder mit dem ursprünglichen Reichtum unserer Kultur, die ohne die Saatgutvielfalt nicht bestehen kann.

„Unser Saatgut“ ist ein Appell an uns alle: Schützt die ursprüngliche Saatgutvielfalt, sonst ist das reiche Angebot unserer Nahrung bald nur noch schöne Erinnerung! Einfallsreich und mit kreativen Bildern macht der Film seine Zuschauer zu mündigen Essern, die sich nicht mit der immer gleichen Supermarktware abspeisen lassen. Ein lebensverändernder Dokumentarfilm von Taggart Siegel und Jon Betz, so farbenfroh wie die natürliche Vielfalt unserer Saaten. Mit den weltweit bekannten Umweltaktivisten Vandana Shiva, Jane Goodall und Percy Schmeiser. Ausgezeichnet mit 18 Festival-Awards und nominiert für den EMMY 2018 als „Outstanding Nature Documentary“.

https://saatgut.wfilm.de/

Veranstalter:
Neues Rex/ Sondervorführung mit Kaffee und Kuchen.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Soulkino.

Ort und Zeit:
 25.11.2018, Beginn: 10.00 Uhr/ Filmbeginn: 11.00 Uhr
Neues Rex
Agricolastr. 16
80687 München
Eintritt:
10 €

Informationen:http://www.neuesrex.de